Morganit

Der zartrosa Beryll

morganit edelsteine beauchamp

Der Morganit ähnelt farblich einem Glas Rosé-Champagner und wirkt ebenso luxuriös.

Der Morganit kommt etwa in Brasilien, Russland, Afghanistan, Pakistan, Madagaskar, den USA und auf Elba vor.

Diese rosa bis lachsfarbige Varietät des Minerals Beryll, wozu auch Smaragd und Aquamarin zählen, ist magmatischen Ursprungs und gehört zur Klasse der Silikate. Seinen Namen verdankt er dem US-amerikanischen Mineralogen George Frederick Kunz (1856 bis 1932), der ihn nach dem Bankier und Mineraliensammler J. P. Morgan benannte. Morgan war einer der bedeutendsten Mineraliensammler Anfang 1900 – seine Sammlung wurde teilweise von der Firma Tiffany und deren Chef-Mineralogen Kunz zusammengestellt.
Durch das farbgebende Element Mangan strahlt er in Rosa-, Magnolien- und Lachstönen. Ein ungeschultes Auge kann ihn daher leicht mit ähnlichen Edelsteinen wie Kunzit, rosa Diamant oder Rosenquarz verwechseln. Der Morganit weist einen rosa bis blaurosa Dichroismus auf, das heißt je nach Lichtbrechung wechselt er zwischen zwei Farben.

  • Feminine Farbe, vor allem passend zu Roségold

  • Mohshärte 7,5–8

  • Mit Facettenschliffen kann man die Farbe und Klarheit besonders betonen.

Zum shop