Chalcedon

Sanftes Blau – ein Hauch von Leichtigkeit

chalcedon

Mikroskopisch feine Kristalle lassen den Chalcedon in seidigem Hellblau erstrahlen.

Der Chalcedon kommt weltweit vor, unter anderem in der Türkei, Brasilien, Österreich, Griechenland, Namibia, Uruguay und Indien.

Der Chalcedon zählt zu den mikrokristallinen, faserigen Quarzen. Sein Name leitet sich von der antiken Hafenstadt Chalkedon am Bosporus ab, wo dieser Stein auch gefunden wurde. Charakteristisch für den reinen Chalcedon ist sein blauweißer bzw. gräulicher Schimmer, der aufgrund der Lichtstreuung entsteht. Teilweise ist er auch gestreift. Wenn sich andere Mineralien einlagern, kann dieser Edelstein aber auch andere Farben annehmen und rötlich, grün oder bräunlich erscheinen. Ein berühmter Vertreter der Chalcedon-Gruppe ist der Achat. Die Griechen nannten ihn Rednerstein, da er bei der Abhaltung von Reden und Vorträgen helfen soll.

  • Sanfte und weiche Ausstrahlung

  • Mohshärte 6,5–7

  • Eignet sich vor allem für glatte Schliffe, z.B. Cabochon-Schliff
Zum shop